Nur selten geraten wissenschaftliche Durchbrüche in die Abendnachrichten. Bei CRISPR/Cas, einem seit einigen Jahren benutzten Verfahren, das für die zielgerichtete Einführung von Veränderungen im Erbgut lebender Zellen („Genome Editing“) eingesetzt wird, war das anders:  CRISPR war inzwischen nicht nur mehrfach Thema in der Tagesschau, sondern schon Coverstory in praktisch jeder großen Wochenzeitung und Stoff für eine ganze Reihe belletristischer Romane. Wozu dann noch ein abendfüllender Dokumentarfilm? Soll man sich einen 90-minütigen Film über Wissenschaft wirklich antun?

UNBEDINGT!

Selten schafft es ein Film, hochaktuelle Forschungsfragen in all ihren Facetten umfassend zu beleuchten. „Human Nature. Die CRISPR-Revolution“ ist dies in vorbildlicher, und dabei auch noch spannender Art und Weise gelungen. Der Film zeigt zum einen, wie viele Jahre (unspektakulärer) Grundlagenforschung an gewöhnlichen Bakterien eines Tages in einem Aha-Effekt kulminieren, der zu einer der wichtigsten Entdeckungen in der modernen Biomedizin führt. Zudem illustriert „Human Nature: Die CRISPR-Revolution“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Chancen und Risiken der neuen Technologie, aber auch potentielle ethische Konfliktlinien. Dabei verzichten die Dokumentaristen auf den erhobenen Zeigefinger und lassen stattdessen Protagonisten des Genome Editing aus Universitäten und Firmen, aber auch (Wissenschafts-) Politiker, Ethiker und Patienten zu Wort kommen. Statt ein fertiges Häppchen vorgelegt zu bekommen, wird dem Zuschauer dadurch die Möglichkeit eröffnet, sich seine eigene Meinung zu bilden.

Die Deutsche Gesellschaft für Gentherapie (DG-GT e.V.) sieht es als eine ihrer Aufgaben an, die Öffentlichkeit zu Fragen der Gentherapie zu informieren und einen breiten Diskurs zu allen Fragen ihrer Anwendung zu unterstützen. Daher empfiehlt und unterstützt die DG-GT den Film „Human Nature: Die CRISPR-Revolution“ uneingeschränkt. Sehr gern stellen sich Mitglieder der DG-GT für die Teilnahme an Sonderveranstaltungen zur Verfügung, in deren Rahmen der Film mit den Zuschauern diskutiert werden kann. Informationen dazu, wie auch einen Trailer zum Film finden Sie hier:

https://mindjazz-pictures.de/filme/human-nature/

Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gentherapie e.V.